Dhulka moolka buluugga ah

513 dhulka dahabka buluugga ahMarkaan fiirfiiriyo cirka xiddigta leh habeen cad oo isla waqtigaasna dayaxu buuxdo ayaa iftiimiya aagga oo dhan, waxaan ka fekeraa dhulka cajiibka ah ee u eg sida dahab buluug oo adduunka oo dhan ku yaal.

Waxaan la yaabay amarrada iyo tirada xiddigaha iyo meerayaasha tiradooda lagu tiriyo adduunka oo u muuqda kuwa aan degganeyn ama aan mad-madow lahayn. Qorraxda, dayaxa iyo xiddiguhuna nama siinayaan oo keliya iftiin, waxay kaloo qeexaan waqtigayaga. Maalin waxay leedahay 24 saacadood, sanadka wuxuu leeyahay 365 maalmood iyo afar xilli oo ay sababaan soojiidashada dhulka (23,5 digrii) xagga wareega qorraxda.

Unser Gott erklärt, dass er diesen Planeten geschaffen hatte, damit er bewohnt wird: «Denn so spricht der HERR, der den Himmel geschaffen hat – er ist Gott; der die Erde bereitet und gemacht hat – er hat sie gegründet; er hat sie nicht geschaffen, dass sie leer sein soll, sondern sie bereitet, dass man auf ihr wohnen solle: Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr» (Jes 45,18).

Unser kostbares Zuhause ist ein Geschenk aus der Hand Gottes, unseres liebenden Vaters. Alles hier auf dem Planeten Erde wurde entworfen, um uns zu ernähren, uns zu erhalten und uns grosse Freude zu bereiten, während wir durch das Leben reisen. Was ist der Zweck all dieser Segnungen, die wir wahrscheinlich für selbstverständlich halten? König Salomo schreibt: "Gott hat alles für seine Zeit schön gemacht. Er hat die Ewigkeit in das menschliche Herz gepflanzt, aber dennoch können die Menschen den ganzen Umfang von Gottes Werk von Anfang bis Ende nicht sehen. Ich kam zu dem Schluss, dass es nichts Besseres gibt, als glücklich zu sein und sich so lange wie möglich zu amüsieren. Und die Menschen sollen essen und trinken und die Früchte ihrer Arbeit geniessen, denn dies sind Gaben von Gott"(aus Pred 3,11-13).

Das zeigt die eine Seite. Wir wurden aber auch erschaffen, um über dieses physische Leben hinaus zu schauen, jenseits der täglichen Ereignisse, zu einem Leben, das kein Ende hat. Eine Zeit der Ewigkeit mit unserem Gott. «Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig wohnt, dessen Name heilig ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen» (Jes 57,15).

Waxaan ku nool nahay waqti aan ku doondoonno isaga oo aan kuugu mahadnaqno barakeysan dhammaan halkan iyo hadda. Si aan ugu sheegno nooca dabeecadda aan aad ugu jecel nahay, intee le'eg ayaan ugu raaxeysanahay qorraxda, biyo-biyoodka, daruuraha, geedaha, ubaxyada, xayawaanka iyo cirka habeenka oo ay wataan kumanaan xiddigood. Aynu u dhowaanno Ciise, kan weligiis weligiis deggan oo ugu dambayntiina uga mahadnaqaya inuusan isagu kaliya awood ahayn, laakiin sidoo kale shaqsiyan leeyahay. Ka dib oo dhan, isagu waa kan raba inuu adduunka oo dhan nala wadaago!

waxaa qoray Cliff Neill